Landesliga - Ligafinale Männer 2019

Verfasst von Simon Meyer am .

Mössingen kann die Landesliga nicht halten

Enttäuschend verlief das Ligafinale in der Ludwigsburger Doppelsporthalle für die Mössinger Turner. Das Spvgg-Team erreichte 264,45 Punkte und belegte damit nur den vorletzten Platz der sieben Landesligateams. Den einzigen Siegpunkt konnte man gegenüber dem TSV Lustnau erzielen, deren Ligaerhalt jedoch nach der Vorrunde bereits sicher war. Spannend bis zum Schluss verlief das Abstiegsduell mit dem ebenfalls gefährdeten TSV Geislingen, die sich am Ende jedoch direkt vor Mössingen platzieren konnten. Da gleichzeitig die TG Biberach I, Tabellenletzter nach der Vorrunde, beim Ligafinale überraschend Dritter wurde, rutschte das Steinlachteam nach Saisonabschluss ans Tabellenende. Damit blieb nur noch die Hoffnung auf den Relegationsvergleich mit den Bezirksligafinalisten. Da zwei der Aufstiegsanwärter jedoch mehr Punkte erzielt hatten als die Spvgg, war der Abstieg nicht mehr vermeidbar. Nach glücklichem Saisonstart ist man im weiteren Rundenverlauf immer wieder nur knapp gescheitert. Damit muss das Mössinger Turnteam erstmals seit 2003 wieder zurück in die Bezirksliga, wo an gleicher Wirkungsstätte der Sprung nach oben gelang.  (Walter Maier)

Für Mössingen im Einsatz: Andreas Böhringer, Stefan Böhringer, Sigi Frey, Christoph Haas, Marc Harant, Manuel Müller, Marc Müller, Lucas Schmälzle und Sven Weiss

Drucken