Landesliga 6. Wettkampf 2019

Verfasst von Simon Meyer am .

Mössinger Ligaturner treten auf der Stelle

Auch beim TSV Geislingen blieb die Spvgg sieglos. Das mit Spannung geladene Landesligaderby gewannen die Gastgeber mit 277,5:273,95 Punkten.

2019 Stefan HeckengäuMöss

Mössingen begann am Boden stark und konnte überraschend mit 50,95:49,95 die Führung übernehmen. Doch Geislingen konterte am Seitpferd, turnte ohne grobe Fehler und übernahm die Gesamtführung. Erwartungsgemäß gut agierte die Steinlachriege an den Ringen mit 46,50:44,20 Punkten. Damit ergab sich zur Pause eine hauchdünne 0,35-Punkteführung für Mössingen. Die Vorentscheidung fiel dann beim Sprung. Geislingen war hier dank höherwertigen Darbietungen mit 47,05:44,00 klar im Vorteil. Mössingen konnte am Barren wieder 0,4 Punkte gutmachen, wobei Andreas Böhringer mit 12,6 Zählern die beste Übung zeigte. Somit war Mössingen vor dem Reckturnen deutlich zurück und war auf Fehler des Gegners angewiesen. Als der erste TSV-Turner mit einer niedrigen Wertung vom Gerät ging, keimte auf Mössinger Seite nochmal Hoffnung auf. In der Folge jedoch brachten die Gastgeber routiniert noch vier Übungen durch und sicherten sich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Damit hat die Spvgg nach Abschluss der Vorrunde einen weiteren Matchpunkt vergeben, und muss erneut wie im Vorjahr alle Hoffnungen auf das Ligafinale am 27.April in Ludwigsburg setzen. (Walter Maier)

Mössingen: Andreas Böhringer, Stefan Böhringer, Christoph Haas, Marc Harant, Manuel Müller, Marc Müller, Lucas Schmälzle, Sven Weiss.

Drucken